Blog

Freisteller erklärt!

Was sind Freisteller und wie werden sie erstellt?

Ein Freisteller (engl. Clipping) ist ein freigestelltes oder „alleinstehendes” Bildmotiv. Während des Bearbeitungsprozesses wird das freizustellende Objekt von seinem ursprünglichen Hintergrund gelöst, der Hintergrund wird entfernt und so entsteht ein freies, alleinstehendes Motiv; ein Freisteller. Typischerweise steht ein Freisteller auf einem transparenten Hintergrund.

So werden Freisteller erstellt

Das freizustellende Objekt wird mithilfe eines einzelnen Vektorpfads, dem sogenannten „einfachen Pfad”, der das gesamte Objekt umgibt, vom Hintergrund getrennt. Der ursprüngliche Hintergrund kann dann ausgeblendet oder vollständig entfernt werden. Das freigestellte Objekt kann beispielsweise separat auf einem neuen Hintergrund oder innerhalb eines Composings platziert werden.
Ein sogenannter aktiver Pfad oder Beschneidungspfad beinhaltet zusätzliche Informationen, welche Bildbereiche freigestellt (beschnitten) und welche ausgeblendet werden sollen. Dazu muss der einfache Pfad aktiviert beziehungsweise als Beschneidungspfad definiert werden. Das Bild selbst bleibt unverändert, zum Beispiel ist im Ergebnis der Hintergrund weiterhin sichtbar.

Oft werden sowohl ein einfacher Pfad als auch ein Beschneidungspfad als Freistellpfad bezeichnet. Doch nur bei einem „aktiven” Beschneidungspfad bzw. Freistellerpfad blenden beispielsweise Layoutprogramme wie InDesign beim Importieren des Bildes den Hintergrund automatisch aus und zeigen nur das freigestellte Objekt an. Nicht alle Dateiformate eignen sich für Beschneidungspfade, doch dazu später mehr.

5 Werkzeuge zum Freistellen im Überblick

In der digitalen Bildbearbeitung gibt es unterschiedliche Werkzeuge zur Freistellung. Doch nicht jedes Tool eignet sich für jedes Motiv und führt zu einem zufriedenstellenden Ergebnis. Je nach ausgewähltem Werkzeugs unterscheiden sich die Qualität der Freisteller und die Bearbeitungszeit mitunter erheblich. Schauen wir uns fünf verschiedene Freistellwerkzeuge von Photoshop an.

Auswahlwerkzeuge
Eine einfache geometrische Auswahl lässt sich mit den Auswahlwerkzeugen erstellen. Die Auswahl kann entweder rechteckig oder elliptisch sein. Das Freistellen mit den Auwahlwerkzeugen ist eine sehr einfache Freistellungsmethode, funktioniert jedoch nur bei gleichmäßigen Objekten mit einer entsprechenden geometrischen Form.

Br24 Blog Freisteller erklärt: Kamera freigestellt mit dem Auswahlwerkzeug

Zauberstab
Das Zauberstab-Werkzeug eignet sich für Bilder mit wenigen Details und großen, einheitlich gefärbten Bildbereichen. Bei Klick auf einen Bildbereich misst der Zauberstab den Farbwert an dieser Stelle und wählt alle umliegenden Pixel mit ähnlichen Farbwert automatisch aus. Die Empfindlichkeit beziehungsweise der Toleranzbereich des Zauberstabs lässt sich verfeinern. Der Zauberstab bietet eine schnelle Möglichkeit des Freistellens. Die Qualität hängt allerdings sehr stark vom Ausgangsbild ab, ist häufig ungenau und erfordert manuelle Korrekturen.

Br24 Blog Freisteller erklärt: T-Shirt freigestellt mit dem Zauberstab Werkzeug

Lasso-Werkzeuge
Ähnlich wie der Zauberstab funktionieren die verschiedenen Lasso-Werkzeuge. Die Auswahl erfolgt über ähnliche Farbwerte oder das schrittweise Umfahren der Kanten des freizustellenden Objekts. Der Pfad wird automatisch um das Objekt gelegt und kann nachträglich verfeinert werden. Da nur gerade Pfadlinien möglich sind, wird die Maskierung schnell zu eckig und somit ungenau. Kontrastreiche Motive, wenige Details und scharfe Konturen sind beim Freistellen mit den Lasso-Werkzeugen Voraussetzung für eine zufriedenstellende Qualität.

Br24 Blog Freisteller erklärt: Boxhandschuhe freigestellt mit dem Lasso Werkzeug

Schnellauswahl
Das Schnellauswahlwerkzeug nutzt das Pinselwerkzeug zur Bearbeitung, mit welchem die Auswahl manuell über das Bild „gemalt” wird. Auch bei dieser Methode erfolgt die Auswahl über Bildbereiche mit ähnlichen Farbwerten. Das Schnellauswahlwerkzeug passt die Auswahl automatisch anhand gleicher Farbtöne an. So ist relativ schnell eine großflächige, detaillierte Auswahl möglich. Dieses Werkzeug funktioniert gut bei Objekten mit einfachen Strukturen, simplen Hintergründen und klaren Konturen. Bei unscharfen Kanten wird die Auswahl schnell ungenau.

Br24 Blog Freisteller erklärt: Holzspielzeug freigestellt mit dem Schnellauswahl Werkzeug

Zeichenstift-Werkzeug
Das Zeichenstift- oder Pfad-Werkzeug ist das häufigste und genaueste Werkzeug zum Freistellen von Objekten mit eindeutigen Umrissen, geraden sowie runden Kanten. Um das freizustellende Objekt wird Stück für Stück ein geschlossener Arbeitspfad mit sogenannten Ankerpunkten gesetzt. Die einzelnen Pfadsegmente zwischen den Ankerpunkten können durch Anpassungen der Ankerpunkte gekrümmt werden, wodurch selbst Kurven präzise erfasst werden können. Ist der Arbeitspfad geschlossen, wird die Auswahl erstellt und der Pfad vom Hintergrund gelöst.
Die Art des Hintergrunds ist bei dieser Freistellungsmethode eher zweitrangig. Je schärfer die Konturen eines Objekts, desto einfacher ist die Pfaderstellung. Das Freistellen mit dem Zeichenstift-Werkzeug ist sehr präzise Handarbeit und ist die beste Lösung für qualitativ hochwertige Freisteller.

Br24 Blog Freisteller erklärt: Schuh freigestellt mit dem Zeichenstift Werkzeug

Welches Dateiformat?

Wird das bearbeitete Bild im JPEG-, TIFF- oder PSD-Format gespeichert, bleibt der Pfad erhalten und ist immer wieder auswählbar und anpassbar. Das PNG-Format hingegen kann keinen Pfad enthalten, ist aber zum Beispiel die ideale Wahl für einen transparenten Hintergrund. Wenn Du nicht sicher bist, welches Dateiformat für Dich am besten geeignet ist, helfen wir Dir gerne weiter.

Was gibt es sonst noch?

Bei Motiven mit feinen Details in der Kontur und halbtransparenten Bereichen, zum Beispiel bei Haaren, Fell oder auch Textilien, ist das Freistellen mit einem Pfad nicht ausreichend, um den Hintergrund perfekt zu entfernen. Aufgrund der harten Konturen eines Freistellpfades gehen schnell viele Details verloren. Die Option, die Auswahl bzw. den Pfad zu verändern und einen Pfad mit weicher Auswahlkante zu erstellen, ist in den meisten Fällen ebenfalls nicht geeignet, da durch das Weichzeichnen an den Kanten Details verloren gehen. Filigrane und komplexe Motive werden daher mit Alphamaskierungen freigestellt, die weiche Übergänge an den Kanten und so das Freistellen selbst feinster Bilddetails ermöglichen. Wir haben alles zusammengefasst, was Du über Alphamaskierungen wissen musst.

Br24 Blog Alles über Alphamaskierungen: Foto einer Tänzerin, Vergleich vom Original, Schwarz-Weiß-Alphamaskierung und original Objekt Alphamaskierung Level4

Reicht ein einzelner Pfad oder eine Alphamaskierung für die weitere Bearbeitung eines Motivs nicht aus, dann kommen Maskierungen zum Einsatz. Maskierungen grenzen einzelne Bildbestandteile durch separate Maskierungspfade voneinander ab. So ist es möglich, die Elemente einzeln zu bearbeiten oder zu verändern und beispielsweise Farbanpassungen vorzunehmen (Farbmaskierungen). Du willst es genauer wissen? Hier findest du alle Antworten auf die Frage „Was sind Maskierungen?“. Insbesondere für die Darstellung von verschiedenen Produktvarianten werden Freisteller oft mit Maskierungen erstellt.

Br24: Drei Fotos eines Models mit Strickjacke. Originalfoto, freigestellte Strickjacke mit Maskierungspfaden, Foto mit umgefärbter Strickjacke

Je nach Komplexität der Bilder wird ein anderes Werkzeug, ein anderes Verfahren angewandt, um Freisteller zu erstellen. Oft führt erst die Kombination zu einem optimalen Ergebnis.

Wie unterscheiden sich Freisteller, Alphamaskierungen und Maskierungen? Wann eignet sich welche Methode am besten? Einen genauen Überblick und einen Vergleich dieser drei Freistellungsmethoden gibt es demnächst bei uns im Blog.

Ohne Freisteller geht (fast) nix

Bildretusche, Farbkorrektur, Farbanpassungen und Umfärber, Bildoptimierung, Hinzufügen von Schatten und Spiegelungen, Vektorisierungen … Freisteller sind die Basis vieler Bildbearbeitungsprozesse. In der Tat ist Freistellen einer der am häufigsten angewendeten Arbeitsprozesse in der digitalen Bildbearbeitung. Freisteller kommen ebenfalls in vielen Anwendungsbereichen zum Einsatz. Layouts, Composings, Werbeanzeigen, Porträtfotografie, Präsentation von Produkten für online und Print … Wenn es darum geht, Objekte, Personen oder andere Bildbestandteile ohne Hintergrund darzustellen, führt kein Weg an Freistellern vorbei. Gerade die visuelle Produktpräsentation im E-Commerce-Bereich kommt nicht ohne Freisteller aus.

 

Auf der Suche nach den besten Freistellern in höchster Qualität? Deine Suche ist zu Ende. Wir stellen alles frei, was Du brauchst.
Unsere Services: Freisteller, Alphamasken, Maskierungen, Composing, Ghostmodel, Bildretusche, Farbkorrektur, Layoutgestaltung, CGI für E-Commerce und mehr.
Für weitere Informationen, Beispiele und detaillierte Preise, downloade unser Portfolio für E-Commerce & Produktbilder.

Button Download Portfolio Br24 Button Jetzt anfragen