Blog

Pinterest führt neue Shopping-Funktionen ein

Die verstärkte weltweite Verlagerung zum E-Commerce geht auch an Pinterest nicht vorbei. Das Unternehmen erweitert die Online-Shopping- und Werbemöglichkeiten auf seiner Plattform und führt eine Reihe neuer Shopping Features ein. Für Werbetreibende, Händler und Content-Creator, um ihre Produkte zu bewerben und Käufern zu helfen, das zu finden, was ihnen gefällt.

„Wöchentlich aktive Pinterest-Nutzer*innen geben im Vergleich zu Nutzer*innen anderer Plattformen 7x häufiger an, dass Pinterest die einflussreichste Plattform für ihre Kaufentscheidung ist. Aus diesem Grund erweitern wir unsere Auswahl an Shopping-Lösungen für Werbetreibende ab sofort drastisch,” schreibt Pinterest in einem Blogbeitrag.

Was ist neu? Die Pinterest Shopping-Funktionen im Detail

Slideshow für Collections

Br24 Blog Pinterest führt neue Shopping-Funktionen ein: Slideshow für Collections Feature
© Pinterest

Diese neue Funktion soll Käufer dazu ermutigen, mehr Artikel auf einmal zu kaufen. Da das Unternehmen feststellt, dass „Die Warenkörbe von Pinterest-Nutzer*innen sind im Vergleich zu Nutzer*innen anderer Plattformen um 85 Prozent größer. Pro Monat geben sie doppelt so viel aus.” Das Slideshow für Collections Feature ruft Produkte aus den Katalogen der Händler ab und wandelt sie automatisch in Anzeigen um; videoähnliche Inhalte in Form einer Slideshow mit ergänzenden Produkten, die dynamisch generiert und auf den Pinterest Nutzer personalisiert zugeschnitten werden.

Händlerdetails

Br24 Blog Pinterest führt neue Shopping-Funktionen ein: Händlerdetails Feature
© Pinterest

„Pinterest-Shopper*innen verlieben sich nicht einfach nur in ein Produkt – sie verlieben sich in eine Marke. 7 von 10 Nutzer*innen geben an, dass sie zu Pinterest kommen, um neue Produkte, Ideen oder Services zu finden, denen sie vertrauen können,” so Pinterest. Mit Händlerdetails können Marken ihre Markenwerte direkt auf dem Profil darstellen und eine stärkere Verbindung zwischen Marke und Pinnern aufbauen. Darüber hinaus weitet Pinterest sein Verified Merchant Program auf weitere Länder aus.

Idea Pin-Anzeigen mit bezahlter Partnerschaft

Br24 Blog Pinterest führt neue Shopping-Funktionen ein: Idea Pin-Anzeigen
© Pinterest

Idea Pin-Anzeigen sind ein neues Anzeigenformat, das als gemeinsame Partnerschaft zwischen Erstellern von Inhalten und Werbetreibenden funktioniert. „Der Content-Creator erstellt einen Idea Pin und taggt einen Markenpartner. Der Werbetreibende kann dann den Idea Pin als Idea Pin-Anzeige bewerben,” laut Pinterest. Das Feature soll so sowohl Unternehmen als auch Content-Creators dabei helfen, mehr Nutzer auf der Plattform zu erreichen. Die Idea Pin-Anzeigen werden derzeit von ausgewählten Creatoren und Marken in 15 Ländern getestet.

Die neuen Pinterest Shopping-Funktionen kommen nicht überraschend, positionierte sich Pinterest doch schon immer als Inspirationsquelle, die letztendlich zum Onlinekauf führen kann. Und Pinterest ist nicht die einzige Social Media Plattform, die um den E-Commerce Markt konkurriert. In den letzten Monaten haben Facebook, WhatsApp, Instagram, TikTok und andere bereits diverse eigene Onlineshopping Möglichkeiten eingeführt. Der Social Commerce Markt ist und bleibt spannend.