Blog

Facebook bringt Shops zu WhatsApp

und einige weitere interessante Updates.

Große Neuigkeiten von Facebook. Der Social-Media-Gigant kündigte mehrere Updates für seine Facebook-Produkte an, die die Einkaufsmöglichkeiten in diversen Facebook-eigenen Apps erweitern werden. Facebook CEO Mark Zuckerberg verkündete die Neuigkeiten in einem Livestream und auch im Facebook Newsroom sind die News zu lesen.

Die drei größten Updates sind:

– Shops wird in WhatsApp und Facebook Marketplace integriert

– Instagram bekommt eine KI-basierte visuelle Suchfunktion

– Personalisierte Shops Anzeigen

Mit den neuesten Updates dringt Facebook weiter in den E-Commerce-Bereich vor.

Werfen wir einen Blick darauf, was kommen wird.

Shops auf WhatsApp und Marketplace

Sicherlich die größte Ankündigung: Shops wird in WhatsApp integriert. In Juni 2020 trieb Facebook die Einführung von Shops für Facebook und Instagram voran, um Unternehmen beim Onlineverkauf zu unterstützen. Es war nur eine Frage der Zeit, bis diese Initiative auf WhatsApp ausgeweitet wird. Im Oktober 2020 führte Facebook bereits den WhatsApp Shopping-Button für Unternehmen ein, der WhatsApp-Nutzer direkt vom Chat-Fenster zum Katalog des Unternehmens führt.

Jetzt erhalten Unternehmen in mehreren Ländern die Möglichkeit, Angebote aus ihren Shops ebenfalls in WhatsApp zu präsentieren. Was Whats-App-Benutzer eine weitere Möglichkeit bietet, relevante Produkte und Produktinformationen zu finden, Lagerbestände zu durchstöbern und zu bestimmten Artikeln zu chatten.

Br24 Facebook bringt Shops zu WhatsApp: Ansicht von Shops in WhatsApp
Bild: © Facebook

„Wir bringen Shops zu WhatsApp, was es den Leuten erleichtert, die Produkte oder Marken zu finden, mit denen sie interagieren möchten,” sagte Zuckerberg. „Unternehmen müssen ihren Shop nur einmal einrichten, damit er auf Facebook, Instagram und WhatsApp funktioniert.”

Darüber hinaus bringt Facebook Shop-Listen auch zu Facebook Marketplace. So werden Unternehmen mehr Möglichkeiten gegeben, interessierte Käufer zu erreichen sowie Such- und Kaufaktivitäten zu fördern.

Br24 Facebook bringt Shops zu WhatsApp: Ansicht von Shops in Facebook Marketplace
Bild: © Facebook

Laut Facebook startet der Rollout für die Integration von Shops auf WhatsApp in Kürze in mehreren Ländern. Shops-Listen in Marketplace werden vorerst nur in den USA verfügbar sein.

Instagram Visual Search

Facebook führt außerdem eine KI-basierte visuelle Suchfunktion für Instagram einführen.

„Viele Shopping-Entdeckungen beginnen mit visuellen Entdeckungen. Du siehst etwas, das Du großartig findest, und möchtest dann vielleicht andere Produkte sehen, die so sind, oder Du möchtest herausfinden, wie Du dieses Produkt erhalten kannst. Und das ist die Art von Problem, bei der künstliche Intelligenz wirklich helfen kann […] Wir sind in der Vorbereitung, eine Erfahrung [auf Instagram] einzuführen und zu testen, die wir visuelle Suche nennen,“ kündigte Zuckerberg an.

Br24 Facebook bringt Shops zu WhatsApp: Ansicht von Instagram Visual Search
Bild: © Facebook

Die visuelle Suche hilft Nutzern, anhand von Bildern und Videos ähnliche Produkte auf Instagram zu finden. Einfach indem sie auf ein Bild oder Video von ihrer Kamera tippen. Facebook ist nicht das erste Unternehmen, das diese Technologie einsetzt. Mit Pinterest Lens und Google Lens können Benutzer reale Artikel scannen oder hochgeladene Fotos und Videos verwenden, um ähnliche Produkte zu finden.

Visual Search für Instagram wird in den kommenden Monaten zum Testen in den USA eingeführt.

Personalisierte Shops Anzeigen

Zuckerberg kündigte außerdem an: „[…] wir starten neue Anzeigen, um das Einkaufserlebnis zu personalisieren und Dich auf eine kuratierten Shops-Kollektion zu führen.” Die Funktion zielt darauf ab, einzigartige Anzeigen und individuelle Einkaufserlebnisse basierend auf dem Einkaufsverhalten der Benutzer bereitzustellen.

Br24 Facebook bringt Shops zu WhatsApp: Beispiel von Facebooks AR-Try-On-Feature in Shops
Bild: © Facebook

Darüber hinaus erweitert Facebook die bereits bestehenden Produkt-Tag-Anzeigen und wird zusätzliche Funktionen für Collaborative Ads entwickeln.

Was sonst noch?

Facebook erweitert zudem seine Augmented Reality (AR) Funktionen. Zukünftig wird es für Marken einfachere, schnellere und kosteneffizientere Möglichkeiten geben, AR-Try-On-Erlebnisse in Shops zu erstellen, sowie neue Tools zur Integration von AR-Produktkataloge für Dynamic Ads auf Facebook.

 

Bist Du und Dein Unternehmen bereit für online? Wir helfen Dir bei der Vorbereitung. Mit professioneller Bildbearbeitung für Dich und Deine Produkte. Höchste Qualität für Deinen Onlineauftritt in sozialen Medien, Onlineshops und E-Commerce, auf Deiner Webseite und mehr.

Button Jetzt anfragen